10.000,00 EUR Spendeneinnahmen beim Ostervierer!

.

Unser traditioneller Chapman-Vierer am Ostersonntag wurde in diesem Jahr als Charity-Turnier zugunsten ukrainischer Flüchtlinge auf Sylt ausgerichtet. Durch Spenden der Teilnehmer und die reich bestückte Tombola am Abend konnte - mit nur geringfügiger Aufstockung durch den Club - ein Spendenbetrag von insgesamt 10.000,00 EUR erzielt werden.

Einige Zeit zuvor war der HILFSFONDS FÜR UKRAINER AUF SYLT gegründet worden, unter der Schirmherrschaft der drei Sylter Vereine Gesucht Gefunden Sylt (GGS) Förderverein e.V., Dehoga Sylt e.V. und Verein Sylter Unternehmer e.V.. Geldspenden werden gesammelt, um den Vertriebenen ein bestmögliches Leben auf der Insel zu ermöglichen. Denn neben der staatlichen und kommunalen Grundversorgung ergeben sich viele Engpässe in den verschiedensten Bereichen. Zudem kann der Hilfsfonds unabhängig von bürokratischen Hürden und der allgegenwärtigen Haushaltssperre der Gemeinde Sylt schnell, unbürokratisch und mit einem ad hoc zur Verfügung stehenden Budget Hilfe leisten.

Natürlich trat das Golf spielen und das Feiern nicht in den Hintergrund. In der Bruttowertung dominierten die Favoriten: Karl Max Hellner und Jochen Rathge siegten knapp vor Ralf Schultz und Sigurd Knudsen. Im Netto blieben die Preise den eingespielten Familienteams vorbehalten. In der Klasse A belegten die Ehepaare Wasmuth, Ringling und Lehman die Plätze eins bis drei; in der Klasse B waren sprengten Dieter und Lennart Kuhlmann als Vater-Sohn-Gespann die Ehepartner-Phalanx und gewannen vor den Ehepaaren Turk und Hansert.

Abends führten Präsident Karl Max Hellner, Spielführer Marcel Fuchs und Organisatorin Lisa Shama gekonnt durch die Veranstaltung. Letztere überreichte den symbolischen Scheck mit der Summe von 10.000,00 EUR an Heike Kulk und Mariam Witt de Albuquerque vom GGS Förderverein. Ein besonderer Dank gilt überdies Gastronomin Steffi Kurz für das köstliche 3-Gänge Menü - und natürlich all denjenigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die mit großzügigen Spenden geholfen haben, sowie den Sponsoren der Veranstaltung.