Faszination Linksgolf

Linksplätze erinnern an den Ursprung des Golfsports. An den schottischen Küsten wurde vor über 500 Jahren der Golfsport erfunden. Auf dem sandigen und unfruchtbaren Dünenland an den Küsten versuchten seither die Golfer den Elementen zu trotzen.

Linksplätze bestechen durch ihre spröde Naturbelassenheit und sind daher nicht vergleichbar mit der viel später entstandenen, bisweilen manikürten Schönheit inländischer Plätze. Sie haben von Natur aus harte Grüns, furchterregend tiefe Bunker, sind meist baumlos und ohne Wind nicht vorstellbar. Der Faktor Wind ist ein Teil dessen, was das Spielen auf Linksplätzen so schwierig macht.

Linksplätze erfordern eine besondere Spielstrategie. Das für viele Spieler wichtigste Turnier der Welt, die British Open, wird zwar auf wechselnden Plätzen ausgetragen; immer jedoch ist ein Links Course der Austragungsort. Auch die dort teilnehmenden Weltklasse-Spieler sind gezwungen, ihr Spiel auf die besonderen Erfordernisse des Platzes umzustellen. Oft sind unkonventionelle Problemlösungen erforderlich: Ein langes Eisen anstelle des Drivers auf einem engen Par 5-Loch; Chip-and-Run statt des hohen Pitches; 20 Meter vor dem Grün den Putter einsetzen: Oft ist es eine Frage der Intuition.

Jeder Platz, der ein Linksplatz sein möchte, sollte zumindest wie einer aussehen; aber noch wichtiger ist, dass er sich wie einer spielen lässt. Dünne, harte Balllagen sind typisch für Linksplätze. Den Ball so zu spielen wie er liegt, ist ein ganz wesentliches Element des Spiels. Wer glaubt, rund um das Grün das Wedge genauso einsetzen zu können wie auf seinem (Inlands-)Heimatplatz, hat sich getäuscht. Versuchen Sie lieber den Ball flach zu halten. Und manchmal ist es nicht die perfekte Technik, die beim Spielen des Linksplatzes den Erfolg ausmacht, sondern Erfahrung und Intuition.

Der Spielzufall ist auf Linksplätzen besonders hoch. Jederzeit können unvorhersehbare Situationen auftauchen. Bei allem Streben nach Perfektion muss es also für den Spieler selbstverständlich sein, dem Missgeschick eines versprungenen Balles gefasst ins Auge zu sehen. Im Gegensatz zu den glücklichen Umständen, die meistens dem eigenen Können zugeschrieben werden, müssen negative Erlebnisse tapfer ertragen werden.

Linksplätze zeigen deutlich auf, wofür der Golfsport ursprünglich einmal stand - für den Wettstreit zwischen Mensch und Elementen. Der Marine-Golf-Club Sylt möchte seinen Mitgliedern und Gästen die Faszination des Linksgolfs nahebringen.